National Electric Vehicle Sweden und der chinesische Taxiunternehmer Didi Chuxing unterzeichneten im Juni diesen Jahres ein Memorandum of Understanding. Nunmehr gingen beide Firmen einen Schritt weiter.

Wie NEVS in einer Pressemitteilung informiert, unterzeichneten beide Unternehmen am heutigen Tag in Trollhättan in Anwesenheit des schwedischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven ein Abkommen zur Zusammenarbeit. NEVS und DiDi Chuxing werden zukünftig gemeinsam an Mobilitätslösungen arbeiten. Als Bestätigung der unterzeichneten Vereinbarung leistete DiDi an NEVS bereits eine erste Zahlung. Ziel beider Unternehmen ist es, ein gemeinsames Elektroauto zu entwickeln. „Da DiDi aktiv in Design- und Entwicklungsarbeiten involviert ist, sind wir sicher, dass diese Autos vollständig an die Kundenbedürfnisse angepasst werden“, sagt Stefan Tilk, Präsident und CEO von NEVS. Das erste Auto in dieser Kooperation wird NEVS 9-3 sein.
Zu den langfristigen Plänen von DiDi gehört unter anderem die Etablierung auf dem europäischen Markt. NEVS wird dieses Vorhaben mit der Fertigung aus dem Werk in Trollhättan unterstützen. DiDi hat desweiteren angekündigt, dass im Jahr 2020 mindestens  eine Million Elektroautos in der eigenen Flotte zur Verfügung stehen sollen.

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.