Wow, ist das ein Fußballspiel 😎 .
Wir nutzten den heutigen freien Tag auch für eine kleine Test- und Quietscherfahrt.
Als gestern der 9-3 seiner Bestimmung übergeben wurde, hörten wir kurz vor dem Ziel tickende Geräusche aus dem Motorraum. Im ersten Moment gab es Irritationen.

Glücklicherweise erinnerte ich mich an einen Eintrag in der SAAB 9-3 Betriebsanleitung. Unter dem Punkt „Starten und Fahren“ wird auf ein tickendes Geräusch Bezug genommen. Nach einem Öl- und/oder Filterwechsel kann Luft in das Schmiersystem eindringen. Dieses Geräusch wird von den hydraulischen Ventilstößeln verursacht. Des Weiteren kann es ebenfalls auftreten, wenn das Fahrzeug länger abgestellt wurde.
Nun war dieses nicht zwingend der Fall. Aber der SAAB wurde während der Reparaturarbeiten zwischen Karosseriewerkstatt, Lackiererei, Waschstraße und Kundenparkplatz bewegt. SAAB Automobile schreibt normalerweise vor, nach dem Starten ca. 10 Sekunden zu warten, damit sich der Öldruck im Motor aufbauen kann. Da Zeit bekanntlich Geld ist, müssen wir davon ausgehen, dass die Servicemitarbeiter bei ihren Fahrzeugumsetzungen nicht die anvisierten 10 Sekunden gewartet haben und den 9-3 gestartet und bewegt haben.
Nach einem Check des Motorölstandes konnten wir keine Auffälligkeiten mehr feststellen und der SAAB lief wieder wie gewohnt 😀 .

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.