Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Dieses soll dem Schutz der Daten von Kunden, Mitgliedern sowie Nutzern dienen. Trotzdem bleibt ein ungutes Gefühl. Wie wird die DSGVO überwacht? Sind nunmehr Blogger, Fotografen, Vereine sowie Kleinunternehmer möglicherweise Opfer der Abmahnindustrie?

Wir für unseren Teil haben uns informiert und unsere Webseiten den neuen Rahmenbedingungen angepasst. Des Weiteren nutzen wir die Daten unserer Mitglieder, Kunden und Interessenten maximal nach Informationen und Rücksprache im Dienste ihrer Wünsche und Bedürfnisse.
Trotzdem haben wir auch auf Grund dieser neuen Rahmenbedingungen entschieden, diverse Onlineaktivitäten zu reduzieren und/oder auf einen gewissen Club- und Privatstatus zu setzen, denn wir investieren lieber in unsere SAAB Automobile und das Reisen 😀 . Onlineaktivitäten sind nur ein schöner Nebeneffekt.
Sollte sich die neue EU-Datenschutzgrundverordnung eher zu einer Belastung gestalten, werden wir vermutlich die notwendigen Konsequenzen ziehen. Schließlich ist unser Team bereits in anderen Bereichen sehr gut und auch online vernetzt, aber auch erfolgreich offline aktiv 😎 .

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.