Was ist den bloß mit „unserer“ Tankstelle los? Seit einigen Wochen ist die von uns favorisierte Zapfanlage fast immer einen Cent teurer als die Konkurrenz mit Personal. Dabei handelt es sich um eine ganz schlichte Automatentankstelle.

In Schweden ist diese Art von Self-Service immer etwas preiswerter als die Tankstellen mit Kasse. In Deutschland hingegen scheint eine ganz neue Art von Preiskalkulation zu entstehen.
Da wir unsere gesparten Cent viel lieber in Clubs, Vereine und gemeinnützige Aktivitäten investieren, lassen wir die SAABs schon mal 400 Meter weiter „laufen“, um neuen Kraftstoff aufzunehmen. Bei einem durchschnittlichen Tankvorgang von 50 Litern läppert sich die gesparte „Marie“. In diesem Sinn: Macht ruhig so weiter, denn ich habe weniger „Kohle“ ausgegeben und konnte noch gratis die Scheiben putzen 😎 .

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.