Gesehen in einer Zeitung.
Die weit verbreitete Meinung vom Frust im Straßenverkehr ist kein Produkt der Neuzeit. Bereits vor einhundert Jahren musste Mann/Frau sich gegen manch rüpelhaften Verkehrsteilnehmer durchsetzen. Ob die Gummipeitsche für Automobilisten ein Verkaufsschlager war, ist nicht überliefert.
In diesem Sinn: Augen auf und Blickkontakt im Straßenverkehr, dann kann die Gummipeitsche getrost im Handschuhfach bleiben 😉 .

161215_backcamera

Als wir unsere Mietwagen buchten, gab es auch ein kleines Lastenheft. So musste ausreichend Kofferraum zur Verfügung stehen, da unser 9³ VIP mit an Bord war. Ein Fahrzeug sollte über einen V8-Motor verfügen und der Größte seiner Klasse sein 😎 .

Weiterlesen »

161213_lamborghini

Auch wenn es sich bei diesem „Schlitten“ nicht um meine bevorzugte Automarke handelt, ist es trotzdem immer wieder spannend auch mobile Exoten im Straßenverkehr zu beobachten. Das obige Fahrzeug ist ein Lamborghini Huracán Coupé.
Der Wagen verfügt über ein Hybrid-Chassis aus Carbon und Aluminium sowie einer Karosserie-Verkleidung bestehend aus Aluminium und Kunststoff. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit mehr als 325 km/h angegeben. Bemerkenswert ist der Bremsweg von 100 auf 0 km/h. Dieser liegt bei 31,9 m. Interessent ist jedoch, wie sich der italienische Automobilhersteller um ein Jet-Marketing bemüht. Aber bitte nicht vergessen: „BORN FROM JETS“ sind SAAB Automobile 😎 .

161210_autowimpern

Von wegen in den Staaten fahren nur dicke Karren, Limousinen, Sportschlitten und offene Kutschen herum. Auch Kleinwagen mit der Liebe zum Detail werden chauffiert. Diesen Europäer sichteten wir auf dem Parkplatz eines Factory-Outlet-Center in Florida.

160923_saabsaab
1990 trennten sich die Wege vom Sicherheits- und Flugzeugkonzern Saab und seiner Automobilsparte. Nunmehr kündigt die Saab AB eine Rückkehr in diesen Bereich an.

Weiterlesen »

140313_silberpfeil

Gerade zwei Jahre existierte die Svenska Aeroplan Aktiebolaget, noch weitere acht Jahre sollte es dauern bevor das erste SAAB Automobil der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, als der obige Rennwagen W 154 für Erfolge sorgte. Mit 480 PS aus einem V12-Motor mit Kompressoraufladung und einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h dominierte der Silberpfeil die Rennsaison.

Weiterlesen »